Zurück

Bosch vollzieht Übernahme von Osgood Industries in den USA

Osgood

Bosch Packaging Technology hat die Übernahme von Osgood Industries Inc. in Oldsmar, Florida, einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik, vollzogen. Die Kartellbehörden stimmten entsprechenden Anträgen zu. Mit dem Erwerb wird Bosch seine Position auf dem Gebiet der Flüssignahrungsmittel in Nordamerika und in weiteren Regionen weiter stärken. Osgood Industries beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von rund 22 Millionen Euro (26 Millionen US-Dollar). Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Osgood Industries genießt in der internationalen Verpackungsbranche hohes Ansehen für seine Expertise bei der Entwicklung, Herstellung und beim Service von rund- und linearlaufenden Maschinen und Linien. Die sowohl standardisiert als auch maßgeschneidert erhältlichen Anwendungen füllen vorgeformte Becher mit Produkten, die hohen Hygienevorschriften unterliegen. Nahrungsmittel, die unter solchen Bedingungen verpackt werden, sind etwa Eiscreme, Joghurt, Desserts, Salate und Käse. Osgood Industries bietet darüber hinaus ein umfangreiches Servicespektrum aus Wartungsleistungen, Ersatzteil- und Kundendienst, Nachbauten und Umrüstungen bestehender Einrichtungen.

 

Osgood Industries wird als Bosch-Tochtergesellschaft in den Produktbereich Liquid Food von Bosch Packaging Technology integriert. Martin J. Mueller, bisher President von Osgood Industries, leitet ab sofort die Geschäfte der neuen Tochtergesellschaft.

 

„Mit der Übernahme von Osgood Industries treiben wir unsere Strategie im Bereich flüssige Nahrungsmittel voran“, erläuterte Friedbert Klefenz, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Packaging Technology. „Für die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie PA 2020 ist das ein bedeutender Schritt. Die Erfahrungen der Mitarbeiter von Osgood Industries, ihr Einsatz für zufriedene Kunden und ihre Kenntnisse in diesem wachsenden Markt-Segment werden für das Bosch-Team eine wertvolle Bereicherung sein.“

 

Kontakt
Dirk Haushalter
Corporate Communications
Tel.: +49 711 811 58503
E-mail: dirk.haushalter@bosch.com

 

Seitenanfang